Empfehlung // Unsere Stapelsteine + 5 Spielideen

Einige von euch werden sie bestimmt schon kennen, aber trotzdem möchte ich sie euch heute einmal genauer vorstellen. Die Rede ist von den Stapelsteinen, die wir nun seit ein paar Wochen testen dürfen. Ich selber war schon immer total neugierig ob sie wirklich so cool sind wie man es auf Instagram immer wieder sieht und genau deswegen hab ich mich sehr gefreut dass wir sie testen dürfen.

Kunterbunte Stapelsteine

Ich glaube sie sind mit unter das bunteste, was man in einem Kinderzimmer finden kann. Und auch bei uns in der Spielecke im Wohnzimmer sind sie ein richtiger Hingucker. Doch was kann man mit ihnen so anstellen? Das haben wir uns auch gefragt und sie auf Herz und Nieren getestet. Als erstes hab ich mich drauf gestellt und auch das Balanceboard musste sich meinem Gewicht stellen. Die Stapelsteine selber haben ein Gewicht von 180g und sind belastbar bis 180kg. Also haben sie meinem Gewicht problemlos standgehalten. Das Balanceboard war anfangs eine kleine Herausforderung, aber irgendwann hatte ich die Dreh raus.

Die Kinder haben sich die Steine recht schnell unter den Nagel gerissen und sich direkt die ersten Spiele ausgedacht. Das Baby war damit beschäftigt, sich allein auf das Balanceboard zu stellen, was sich als ziemlich schwierig herausstellte. Doch auch Sie hatte irgendwann ihren Spaß an den bunten Steinen und ist immer wieder von einem zum anderen gelaufen.

Das Babymädchen hat mitunter den meisten Spaß und nutzt die Steine so gut wie für alles. Meist versucht sie sich allein auf die Stapelsteine zu stellen und dann von einem zum anderen zu gehen. Das klappt natürlich noch nicht so gut, aber die Freude ist trotzdem groß.

Unsere Spiele mit den Stapelsteinen

Der Boden ist Lava

Ich glaube dieses Spiel kennt jedes Kind oder ? Im Raum werden die Stapelsteine verteilt, aber so dass sie nicht so leicht zu erreichen sind. Dann wird erst einmal im Raum umher gelaufen, bis einer „Der Boden ist Lava“ ruft. Sofort muss sich jeder auf einen Stapelstein retten. Wer es nicht rechtzeitig geschafft hat, verliert.

Farben sortieren

Auch fürs Babymädchen gibt es ein Spiel. Noch funktioniert es nicht zu 100% aber Spaß macht es ihr trotzdem. Denn mit Hilfe ihrer Bauklötze, können wir die Stapelsteine als Farbschalen verwenden. So muss sie die entsprechenden Klötze den Stapelsteinen zuordnen. Übung macht den Meister und ich denke bald hat sie den Dreh raus.

„Twister“

Anders als beim klassischen Twister muss ein Spieler dem anderen ohne Drehscheibe angaben machen. Egal ob Fuß auf Gelb oder Hand auf Rot, es ist alles erlaubt. Fällt einer hin oder kann die Übung nicht  ausüben, ist der andere dran.

Balance-Turm

Hier werden alle Stapelsteine aufeinander gestapelt, das Balanceboard kommt mit der runden Seite nach ganz unten. Nun ist es die Aufgabe sich am längsten von allen auf dem Balance-Turm zu halten. Natürlich darf man den Turm seiner Größe anpassen, um auch kleine Unfälle zu vermeiden.

Wackelzwerg

Alle Stapelsteine werden in einem Kreis aufgebaut. In die Mitte kommt das Balance-Board, worauf ein Kind steht. Das andere Kind ( die anderen Kinder ) muss versuchen das Kind vom Balance-Board herunter zu bekommen. Es darf jedoch nicht geschubst oder gezogen werden.

Lohnen sich die Stapelsteine?

Meiner Meinung nach definitiv. Bei uns hat nicht nur das Babymädchen Freude daran, sondern eben auch die großen Kinder. Egal ob Figuren bauen, Spiele spielen oder sie tatsächlich auch mit in den Garten nehmen. Unsere Stapelsteine werden überall genutzt. Sie haben eine großartige Qualität, bei dem einem klar sein kann, dass sie Ewigkeiten halten werden. Unsere Stapelsteine sind schon das ein oder andere Mal durchs Wohnzimmer geflogen und haben bisher alles überlebt.

Gerade für Kinder ab 1 Jahr finde ich sie perfekt. Sie lernen ihr Gleichgewicht zu halten, es fördert die Koordination und macht obendrein auch noch Spaß. Sie sind bei uns nicht mehr wegzudenken und jeder der uns besucht spricht uns darauf an. Solltet ihr also ernsthaft darüber nachdenken euch welche zuzulegen, kann ich euch dabei nur zusagen. Es lohnt sich….

Habt ihr noch Fragen zu den Stapelsteinen? Dann immer her damit und ansonsten, viel Spaß beim ausprobieren.

 

Alles Liebe,
Saskia

You Might Also Like

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.