Leben

Leben // Meine Vorsätze für´s neue Jahr

08/01/2018
Kullakeks - Gute Vorsätze - Neujahr - Wunderkerze

Jedes neue Jahr ist geprägt von einem ganz bestimmten Thema, den guten Vorsätzen. Der eine möchte mit dem Rauchen aufhören und der andere würde gerne ein paar Kilos abnehmen. Meist bestehen Vorsätze aus Verzicht auf irgendetwas aber wieso nicht einfach mal andere Vorsätze fürs neue Jahr wählen. Klar auch ich würde gerne ein bisschen weniger Kaffee trinken, aber das direkt als Vorsatz nehmen, ich weiß nicht. Aus diesem Grund habe ich mir einmal Gedanken darüber gemacht was für Vorsätze ich gerne im neuen Jahr umsetzen würde und heute möchte ich euch meine vier Vorsätze offenbaren.

Gute Vorsätze für 2018

1: Wenn es etwas gibt was ich in den letzten Jahren schon deutlich gelernt habe, dann ist es negative Menschen aus meinem Leben verbannen. Nicht nur die , die mir persönlich nicht gut tun, nein auch fremde Leute kann man gut aus dem Weg gehen. Das fängt schon beim Einkaufen an. Man ist auf der Suche nach einem Parkplatz, findet einen und peilt ihn an. Plötzlich kommt jemand und drängelt sich vor. Klar ärgert mich dass und macht mich wütend, aber wieso sollte ich meinen Tag mit dieser Wut füllen ? Ich habe gelernt dass es eben nicht nur höfliche und zu vorkommende Menschen gibt . Es gibt diese die denken die Welt gehöre ihnen und andere sind ihnen egal. Und genau sowas möchte ich aus meinem Leben fernhalten. Klar dass wird nicht immer klappen, aber es erleichter einem so einiges. Auch im privaten hat es mir mehr als gut getan, Menschen die mir nicht gut tun, aus meinem Leben zu verbannen. Ich lebe zufriedener, glücklicher und wesentlich entspannter . Das solltet ihr unbedingt mal probieren.

 

2: Wir verbringen sehr viel Zeit als Familie und unternehmen viel. Doch auch Zuhause könnte man wesentlich mehr gemeinsam erleben. Denn während die Kinder im Kinderzimmer spielen, räume ich auf oder mache die Wäsche. Klar ich setze mich auch gern einfach mal mit ins Kinderzimmer und schaue meinen beiden zu oder spiele mit , aber das gemeinsam fehlt trotzdem. Einfach mal an den Tisch setzen, ein schönes Spiel spielen oder etwas basteln, das fehlt. Und genau deswegen möchte ich darauf achten dass wir auch Zuhause mehr als Familie machen.

 

3: Punkt drei ähnelt Punkt eins ein wenig. Auf meinen Social Media Kanälen hab ich schon öfter von ihr erzählt und auch jetzt möchte ich sie unbedingt einmal erwähnen. Mademoiselle Nicolette hat mich mit ihren Storys auf Instagram absolut gefesselt. Ihr positive Lebenseinstellung, ihre Motivation und ihre Sicht auf das Leben haben mich total inspiriert. Auch sie hatte unschönen Momente im Leben , hat sich aber nicht davon unterkriegen lassen. Alles wird mit einem positiven Gedanken angegangen und das merkt man ihr auch zu 100% an. Ich kennen viele Menschen in meinem Umfeld die an den meisten Dingen immer nur das negative sehen anstatt positiv zu denken. Doch wenn ich mir ständig einrede dass alles schlecht wird, dann kommt es meist auch so. Ich denke dass es eine große Rolle spielt wie man dem Leben entgegen geht und aus diesem Grund möchte auch ich positiver denken.

 

4: Neben der Familie, der ich mehr Zeit schenken möchte, gibt es da aber auch noch mich. Oft stellt man sich gerade als Mama eher in den Hintergrund und weiß manchmal gar nicht, wann man das letzte Mal etwas für sich getan hat. Und so habe ich mir vorgenommen 2018 mehr für mich zu tun. Sei es ein Abend mit Freundinnen, eine kleine Shoppingtour oder nur einfach im Kaffee sitzen und einen Kaffee trinken. Ich möchte kleine Momente haben, in denen es nur um mich geht. Einfach mal durchatmen können, an nichts denken müssen und die Zeit für mich genießen. 

Kullakeks Guter Vorsatz glücklich sein

Was sind denn eure guten Vorsätze für 2018 ? Schreibt sie mir gerne in die Kommentare 🙂

Alles Liebe,
Saskia

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: