Eltern sein | Leben

Eltern sein // Wir sind eben nicht nur Eltern

30/10/2017

Anzeige*

Ich glaube alle Eltern kennen es nur zu gut. Der Alltag ist total eingefahren, alles funktioniert mal mehr, mal weniger gut. Die Kinder nehmen die meiste Zeit des Tages ein und man vergisst dabei eines ganz häufig. Denn neben den Eltern sind wir doch noch ein ganz wichtiger Teil : Wir sind ein Paar
Marco und ich versuchen so gut es geht, mindestens einmal im Monat etwas ohne die Kinder zu unternehmen. Entweder gehen wir essen, ins Kino oder lümmeln uns einfach nur aufs Sofa, während die Kinder bei Oma oder Opa schlafen. Anfang Oktober hatten wir Jahrestag und aus diesem Anlass wollten wir einmal ein ganz Wochenende allein verbringen.  Schon im vergangenen Jahr waren wir mit den Kindern im Tropical Islands ( den Beitrag findet ihr HIER ) und haben uns bei der Abfahrt geschworen, dass wir noch einmal wieder kommen. Dann aber ohne Kinder und das haben wir vor drei Wochen auch in die Tat umgesetzt.

 Drei Tage keine Eltern

Am Freitag nach dem Frühstück ging es direkt los und wir freuten uns schon sehr. Einfach mal die Seele baumeln lassen und den Alltag vergessen. Leider kündigte sich bei mir eine Erkältung an, aber ich wollte mir unser Wochenende dadurch nicht vermiesen lassen . Kaum angekommen in unserem tollen Holzhäuschen direkt an der Lagune, ging es auch sofort ins Wasser. Ich sag euch es war so schön mal nicht darauf achten zu müssen, dass alle Kinder sicher im Wasser unterwegs sind. Einfach nur durchs Wasser schwimmen, entspannen und nichts tun. Doch da hinter uns eine 3 stündige Fahrt lag, stärkten wir uns erstmal mit einem leckeren Essen.  Wir quatschten, lachten und planten unseren Aufenthalt. Nur wir zwei allein, das war einfach so schön. Auch wenn man gedanklich trotzdem immer mal wieder bei den Kindern war, gab es in diesem Moment nur uns zwei.

 

Nachdem wir dann gesättigt waren, spazierten wir ein wenig durch die Halle und schauten uns alles genau an. Durch unseren letzten Besuch kannten wir uns ja schon ein wenig aus und trotzdem entdeckten wir immer wieder etwas Neues. Unsere Holzhütte lag direkt an der Lagune und wir konnte so vom Zimmer geradeaus ins Wasser. Am Abends, wenn alles so zauberhaft beleuchtet war, war es am schönsten. Es sah alles irgendwie so romantisch aus und man fühlte sich wirklich wie im Urlaub.

Erholung trotz Erkältung

Am nächsten Morgen ging es mir leider ein wenig schlechter und die Stimmt war vollkommen weg. Wir wollten uns davon aber unser Wochenende nicht vermiesen lassen und gingen erstmal zum Frühstück. Ich bin ja immer wieder begeistert von diesem Buffet dort und schlemmte was das Zeug hielt. Pfannkuchen, Waffeln und und und. Es war soooo lecker und ich danach kugelrund. Der frischgepresste Orangensaft hatte es mir schon beim letzten Mal angetan und schmeckt einfach hervorragend . Marco hatte das komplette Kontrastprogramm zu meinem Frühstück. Bei ihm gab es Würstchen, Eier und Brot -typisch Mann 🙂

Nachdem wir dann kurz auf dem Zimmer waren und Marco eine Runde in der Lagune schwimmen war ging es für uns in die Sauna. Es war so entspannt, so ruhig und einfach eine Wohltat. Für mich war die Dampfsauna die aller beste Wahl. Wir konnten in den Hängekörben die Seele baumeln lassen und die Geräusche der Halle nahm man kaum noch war. Während Marco einen Aufguss genoss , schlummerte ich vor mich hin 🙂 Wirklich, so entspannt war ich langen nicht mehr.

Am Abend wollte wir es uns in einer Bar gemütlich machen und den Tag gemütlich ausklingen lassen, doch vorher ging es für uns wieder ein wenig durch die Halle. Wir schlendert da durch wie zwei frischverliebte Teenies und saugten die letzten Stunden des Tages regelrecht auf. Wir aßen lecker Pizza, saßen auf unserer Veranda und schauten später mit Süßkram im Bett gemeinsam einen Film.

Am nächsten Morgen wollten wir direkt nach dem Frühstück wieder nach Hause. Meine Nacht war dank der Erkältung leider weniger gut obwohl unser Zimmer wirklich perfekt waren. Ich bin da ja echt wählerisch, gerade was Betten angeht, aber dieses Mal war es wirklich angenehm. Da ich um 6 Uhr dann schon wach war und draußen noch Stille herrschte, schnappte ich mir meinen Bikini und verzog mich, ganz allein in den Whirlpool. Wisst ihr wir toll das war ? Ganz allein, bei Schlummerlicht und Stille im Whirlpool, das war perfekt.

Hinter uns lagen drei wundervolle Tage als Paar und wir haben echt bemerkt wie selten man solch Tage macht. Ein Wochenende nur als Paar. Kein Alltag, kein Spielzeug oder dergleichen. Einfach nur wir zwei. Und trotzdem freuten wir uns auf unsere Mädels und machten uns nach dem Frühstück wieder auf den Weg nach Hause. Doch eines ist definitiv sicher, im nächsten Jahr wird es solch ein Wochenende öfter geben.

Macht ihr denn oft etwas nur zu zweit? Als Paar allein und ohne Kinder ?

Alles Liebe ,
Saskia

* In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Tropical Islands

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: