Stadtmama

Stadt oder Land // Stadtmama Anni beantwortet meine Fragen

02/05/2016
Vor einiger Zeit hab ich bei Instagram und Facebook dazu aufgerufen eine Stadt-/ und eine Landmama auszuwählen. Viele wollten mitmachen und meine Fragen beantworten.
Aus all den lieben Menschen hab ich dann zwei ausgewählt und diese sind die liebe Anni aus Roststock und Sissy aus Oberösterreich.
Ich habe mich so sehr gefreut wie genau die beiden meine Fragen beantwortet haben und beginnen tun wir heute mit Anni. Wie ihr wisst wohnen wir ja auf dem Land und gerade deswegen fand ich die Antworten der beiden so interessant. Denn wie empfindet man das Leben auf dem Land oder in der Stadt , worin liegen die Unterschiede und was sind die Vorzüge.
Aber lest einfach selbst und schreibt mir doch einmal in die Kommentare wo ihr wohnt.
Stadt oder Land?

Stadtmama und das Meer direkt vor der Nase


1.  Wo Lebst du und mit wem?

Ich bin Anni, 30 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und unseren beiden Mädchen im Herzen Rostocks. Uns zog es vor fast 8 Jahren an die Küste und die Kinder wurden hier geboren. 🙂

2.  Wo seid IHR als Kinder aufgewachsen?

Wir beide kommen aus einer Kleinstadt hier in Mecklenburg-Vorpommern, mit knapp 19000 Einwohnern. 
3.  Wohnt ihr schon immer in der Stadt und wie seid ihr auf die Idee gekommen dort hinzuziehen?

Wie gesagt, aufgewachsen sind wir in einer Kleinstadt. Mich zog es damals recht früh weg. Mit 17 ging ich alleine nach Wismar um meine Ausbildung zu machen. Ich habe es geliebt! Mit 20 ging es für mich, dann aber wieder zurück nach Parchim. Ich hatte hier einen Job und nach einer WG in Wismar nun meine erste eigene Wohnung.. 🙂
Mein Mann zog dann mit 21 nach Rostock um zu studieren. Ein Jahr später folgte ich ihm, denn Rostock hat mich schon immer gereizt und ich hatte die Möglichkeit, beruflich genau das zu machen, was ich wollte.. 


4.  Wieso ist das Stadtleben für dich etwas Besonderes?
Ich liebe es, alles in unmittelbarer Nähe zu haben. Innerhalb von 10 Minuten habe ich hier diverse Bäcker, Shops, Bars, Restaurants, Kitas, Schulen, Spielplätze und vieles mehr.
Alles ist fussläufig erreichbar und ich liebe es! Hier ist immer etwas los. 
5.  Wie gestaltet ihr euren Alltag?

Die Große geht unter der Woche meistens für ein paar Stunden in die Kita und zwei Mal zum Sport. Mit der Kleinen gehe ich montags zum PEKiP. 
An den restlichen Tagen zieht es uns oft in die „Stadt“, oder auf den Spielplatz. Schnatti liebt es mit dem Laufrad zu fahren und so sind wir meist bis um 17Uhr unterwegs. Dann gibt es Abendbrot und die Kinder gehen langsam ins Bett.. 

6.  Was unternehmt ihr in der Stadt so am Wochenende?

Wie es sich für echte Küstenkinder gehört, zieht es uns oft an die Ostsee. Wir lieben aber auch den Zoo, besuchen Freunde oder erkunden die vielen Spielplätze. 


7.   Würdet ihr lieber woanders wohnen?

Aktuell sind wir hier wirklich glücklich. Schnatti hat eine tolle Kita, in die auch das Baby bald kommt. Mein Job macht mir Spaß und auch, wenn der Mann pendeln muss, kommen wir gut klar und genießen es hier. Wir leben hier schließlich, wo andere Urlaub machen. 😉
Das es uns irgendwann nochmal weg zieht möchte ich aber gar nicht ausschließen.
8.  Würdet ihr auch aufs Land ziehen?
Aktuell sehe ich in einer Stadt viele Vorteile, gerade wenn die Mädchen älter werden.
Ich stelle es mir beispielsweise schwierig vor, später alles zu organisieren, was die Hobbys der beiden betrifft. Meisten gibt es die Angebote ja doch in der Stadt. Sicher ist das alles eine Frage der Organisation, aber ich mag die Stadt wahrscheinlich einfach zu sehr.. 🙂
Obwohl ich eine kleine Auszeit auf dem Lande auch wirklich erholsam finde! Diese Ruhe hat schon was, aber dauerhaft wäre es glaube ich noch nichts für uns.. 🙂
9.  Was würdet ihr euch Wünschen, was fehlt euch?
Wir müssen ganz klar sagen, dass uns die Familie in der Nähe oft fehlt.. Wir haben das Glück, dass uns zwar „nur“ 1,5 Stunden mit dem Auto trennen, dennoch ist es eben doch für „mal eben kurz“ zu weit weg.
Als wir noch zu dritt waren, haben unsere Freunde auch ab und zu mal auf Schnatti aufgepasst. Mittlerweile sind diese aber auch Eltern, und ganz ehrlich, die Verantwortung für zwei Kinder möchte man auch keinem so richtig aufzwängen..
Bei den Großeltern wäre das wiederum anders. 😉 
Da wissen wir aber auch, dass sie sich wirklich über jede Minute mit den Kindern riesig freuen, und dem Moment entgegen fiebern, wenn sie mal Zeit mit ihnen alleine verbringen können.. Auch wenn ich mich von Baby-Elise aktuell nur für eine sehr, sehr beschränkte Zeit trennen kann.. 😉
10.  Würde ihr euch wieder dafür entscheiden dort zu wohnen?
Diese Frage können wir absolut mit „Ja“ beantworten. 🙂

Rostock ist eine tolle Stadt, mit vielen Möglichkeiten! Wir verbinden mit ihr unheimlich viele, schöne Erinnerungen und lieben die Nähe zur Ostsee. Für uns ist es eine der schönsten Städte und wir sind stolz, Rostocker zu sein.. 🙂


_________________________________________________________________________________


Liebe Anni,

ich muss gestehen dass ich trotz meines Landlebens wirklich neidisch war bei deinen Antworten und vor allem bei den wahnsinnig schönen Bildern. 
In einer Stadt zu wohnen und trotzdem zu jeder Zeit die Vorzüge des Meeres zu genießen klingt wunderbar. 
Ich danke dir von Herzen für deine Zeit und deine Antworten.



Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.