Hotel | Travel

Unterwegs // Mamas & Freundinnen allein in Hamburg

08/11/2017

Spontane Ideen sind doch meist die besten Ideen oder wie war das ? Mein letztes Wochenende zählt auf jeden Fall zu einen dieser spontanen Ausflüge, denn es ging für mich und meine Freundin Sabrina nach Hamburg. Wir beide brauchten eine kurze Auszeit aus dem Alltag und wollten einfach mal wieder nur Frau sein. Und so entschieden wir uns dafür, eine Nacht in Hamburg zur verbringen. Samstag ging es direkt nach meiner Arbeit los und wir beide waren so aufgeregt. Wirklich es war total merkwürdig irgendwie. Nicht nur dass wir beide noch nie gemeinsam verreist sind, wir waren beide ohne Familie unterwegs und das fühlte sich ein wenig komisch an. Doch wir freuten uns so sehr und hatten auf der Hinfahrt jede Menge Spaß. Okay sagen wir mal so, ich hatte den Spaß und Sabrina musste darunter leiden. Denn einer von uns beiden musste ja fahren und sich auf den Verkehr konzentrieren, aber ich glaube so schlimm fand sie es dann doch nicht.

Hamburg - Mädelstripp

Hamburg meine Perle

Kaum angekommen checkten wir im Novotel Hamburg Alster City* ein. Und wer mir schon länger folgt der weiß, dass ich ein großer Novotel Fan bin. Schon mit Marco und den Mädels habe ich öfter dort übernachtet und war jedes Mal begeistert. ( Hier mal der Beitrag zu unserem Berlin-Wochenende ) Wir sollten auf jeden Fall nicht enttäuscht werden. Nachdem wir herzlich empfangen worden, ging es hoch auf unser Zimmer. Es war einfach perfekt. Groß, viel Platz für uns zwei und die Aussicht war ein Wahnsinn. Wir beide waren sprachlos und freuten uns nun noch mehr auf unsere Auszeit.

Hamburg - Novotel Alster City - Aussicht

Hamburg - Novotel Alster City - Zimmer - Bett

Hamburg - Novotel Alster City - Zimmer - Bad

Doch natürlich wollten wir nicht nur die Zeit im Hotel verbringen, nein wir wollten shoppen gehen. Denn sind wir mal ehrlich, wenn man Zuhause shoppen geht, bringt man immer etwas für die Kinder mit. Oder noch schlimmer, man kauft nichts für sich sondern nur für die Kinder. Dass wollten wir dieses Mal nicht. Dieses Mal waren wir dran und dass wollten wir komplett auskosten. Also informierten wir uns an der Rezeption wie wir am schnellsten zur Einkauffsmeile kamen. Ein Bahnticket gekauft und schon saßen wir in der Straßenbahn. Nur ganz zwei Stationen mussten wir fahren und schon waren wir an der Hamburger- Meile . Meine güte ist das Ding lang. Ich hatte das Gefühl dass es gar kein Ende hat und ich glaube auch dass wir nicht bis zum Ende gelaufen sind. Wir brachten unsere Jacken ins Schließfach und los gings.

Hamburg - Mädelstrip - Hamburger Meile

Könnt ihr euch vorstellen wie cool das war ? Ganz entspannt durch die Läden schauen, den Arm voller Kleidung und ganz in Ruhe in die Umkleide. Okay Sabrina würde jetzt sagen ich habe die gestresst, aber ich war noch so auf Standard eingestellt. Schnell rein in den Laden, anprobieren und wieder raus. So läuft es ja meist ab und so konnte ich das irgendwie noch nicht abstellen. Aber egal, wir hatten schon im ersten Geschäft gut zugeschlagen. Doch fertig waren wir noch lange nicht. Unseren knurrenden Magen überhörten wir ganz dezent und schon ging es weiter. Doch irgendwann waren unsere Füße dann doch fertig und der Magen immer noch leer. Und so ging es mit vollen Tüten und brennenden Füßen zurück ins Hotel.

Hamburg - Novotel Alster City - Eingang

Wir hatten mega Hunger und wollten unbedingt was essen gehen. Auf unserem Zimmer machten wir uns noch frisch, nachdem wir erstmal unsere Ausbeute begutachteten . Doch wohin ? Wo sollen wir essen ? Nachdem wir beschlossen hatten, keine Kilometer weit mehr zu laufen, entschieden wir uns im Hotel zu essen, was die beste Entscheidung überhaupt war. Mega leckeres Essen, eine spitzen Bedienung ( liebe Grüße an dieser Stelle ) und eine tolle Atmosphäre.

Hamburg - Novotel Alster City - Essen

Da wir jedoch nach dem Essen nicht gleich wieder hoch wollten, setzten wir uns noch in die Bar und genossen ein paar Cocktails. Wir haben so viel gequatscht, über alte Zeiten geredet und gelacht, es war großartig. Ich kann mich kaum daran erinnern, wann ich das letzte Mal so viel Spaß hatte. Also ohne meine Familie und nur mit einer Freundin. Nur an mich zu denken, an meine Bedürfnisse und die Zeit als Frau. Es war wirklich perfekt.

Hamburg - Novotel Alster City - Cocktails

Wer mir bei Instagram folgt weiß dass ich mir an dem Tag auch einen neuen Mantel gekauft habe. Dank meiner Arbeitskollegen, die den auch alle haben, war ich total angefixt und musste ihn mir kaufen. Ich habe die Entscheidung dazu überhaupt nicht bereut denn er ist so so schön. Natürlich musste ich , mit zwei Cocktails im Bauch , einmal posieren in meinem neuen Schmuckstück. Und da wir schon einmal draußen waren, gingen wir auch noch eine kleine Runde spazieren, nachts mitten in Hamburg. Kann man ja mal machen.

Hamburg - Novotel Alster City - Mädelstrip

Können wir noch bleiben

Die Nacht war recht durchwachsen, aber ich habe ja eh immer so meine Probleme mit Hotelbetten. Naja wer auch bis nachts um 3:00 Uhr nur am quatschen ist, brauch nicht an viel Schlaf zu denken. Wir haben wirklich die halbe Nacht im Bett gelegen und gequasselt. Wie zu Teeniezeiten … ach war das toll.
Geschlafen haben wir bis um neun und nachdem ich unter der Dusche war, packten wir schon mal unsere Koffer und gingen direkt zum Frühstück.

Hamburg - Novotel Alster City - Mädelstrip - Fahrstuhl

Wir hauten uns den Bauch voll und quasselten dort weiter wo wir letzte Nacht stehen geblieben waren. Unser kleiner Kurztrip war so schön und hatte so viel Spaß gemacht, wir wären gerne noch länger geblieben . Gerade aber auch das Hotel war so schön und wir waren ein wenig traurig, dass wir die Chance nicht genutzt hatten die Saune zu testen. Doch wer weiß, vielleicht kommen wir ja wieder und dann, ja dann geht´s ab in die Sauna.Wir holten nur noch unsere Koffer und machten uns auf den Weg zum Check-Out.

Hamburg - Novotel Alster City - Rezeption

Nachdem alles geklärt war, machten wir uns auf den Heimweg. Ich beschallte Sabrina wieder mit meiner Gesangskunst , während sie sich auf die nassen Straßen konzentrieren musste. Denn Hamburg verabschiedete uns mit Regen, wie sollte es auch anders sein. Es war auf jeden Fall eine wundervoller Wochenende, mit vielen Erinnerungen und Spaß. Es war schön mal wieder nur Zeit für sich als Frau und für Freunde zu haben. Über vergangen Zeiten zu reden und über Pläne für die Zukunft. Darüber wie glücklich man sich schätzen kann und wie schön doch das Leben als Familie ist. Wie oft viel an dem Wochenende der Satz “ Wer hätte gedacht dass wir mal Mamas sind “ … Ich bin froh so Freunde wie Sabrina an meiner Seite zu haben. Freunde die mir zuhören wenn es mir schlecht geht, die mich zum Lachen bringen und die Verständnis haben wenn es mal nicht so läuft.

Hamburg - Mädelstrip - Heimfahrt - Regen

Hamburg - Mädelstrip - Heimfahrt

Und weil ich dafür so dankbar bin, dachte ich mir schließe ich dieses tolle Wochenende mit einem kleinen Geschenk ab. Sabrina und ich tragen unsere Freundschaft nun am Handgelenk. Denn ich habe für uns beide jeweils ein Armband von Sarah Linda Gall besorgt und ich finde sie so zauberhaft.
Also liebe Sabrina, vielen lieben Dank für so viele Jahre Freundschaft. Für die Höhen und Tiefen und den Spaß den wir beide zusammen erlebt habe und noch erleben werden. Danke dir .

Hamburg - Mädelstrip - Freundschaft - Daniel Wellington - Sarah Linda Gall Schmuck

Alles Liebe,
Saskia

*sponsored by Novotel Hamburg Alster City*

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.