Ausstattung | Dormando | Familienbett | Kooperation | sponsored post | Testecke

myMat // Die perfekte Familienbettmatratze

19/11/2016
*Kooperation mit Dormando

Seit wir Eltern sind teilen Marco und ich unser Bett nicht nur zu zweit, nein zu viert. Von Anfang an war uns klar, unsere Kinder schlafen bei uns. Nein dies wird jetzt kein Pro Familienbett Bericht aber es dreht sich um das Familienbett. Denn ich zum Beispiel erinnere mich immer noch daran, wie es für mich war bei Mama und Papa mit im Bett zu schlafen. Nie wusste ich genau, soll ich nach links oder nach rechts ? Denn in der Mitte war ja die liebe „Besucherritze“ 🙂 Klar schlief man bei den Eltern im Bett eh immer besser als im eigenen aber eben nie richtig perfekt.
Mit zwei Kindern, die gern mal nachts rüber kommen um bei Mama oder Papa zu kuscheln, ist dass dann schon ein wenig einfacher. Einer liegt bei Mama, der andere bei Papa. Doch sie ist trotzdem da, diese blöde Lücke. Doch das hat ab nun ein Ende . Denn wir durften die myMat Kaltschaummatratze von Dormando auf die Familienbetttauglichkeit testen. In den letzten Jahren war Marco immer derjenige der sich um die Anschaffung neuer Matratzen gekümmert hat. Ich hab meist nur abgenickt und schwups hatten wir eine neuen. Doch ich hab nie wirklich bequem geschlafen. Immer wieder hatte ich Rücken-/ oder Nackenschmerzen , bin mit Kopfschmerzen aufgestanden oder oder oder. Ich hab mir jedoch nie die Gedanken gemacht dass das evtl. an der falschen Matratze liegen könnte. Klar jetzt sagen einige vielleicht “ oh eine Matratze musst du im Geschäft kaufen und dich beraten lassen “ aber ich muss gestehen dass ich nicht wirklich die Lust habe, mich vor einem fremden Menschen auf zig unterschiedliche Matratze zu schmeißen 🙂

Naja auf jeden Fall möchte ich euch heute unsere Neue vorstellen und fange am Besten mal ganz vorne an .

Schlafen wie auf Wolken oder lieber Brett hart?

Als wir sie auswählen durften ging es darum den richtigen Härtgrad zu bestimmt. Auf der Seite von Dormando kann man dies anhand von ein paar Eingaben schnell und einfach feststellen. Größe, Gewicht und bevorzugtest Liegegefühl. Also ob man es weich, mittel oder lieber hart mag ( Nein du lachst jetzt nicht Saskia, es geht hier um Matratzen *grins ) . Marco, wie auch ich haben unabhängig von einander alles eingegeben und sind dann zu dem Entschluss gekommen dass wir den Härtegrad  3 nehmen. Wir beiden liegen lieber etwas fester und so war die Entscheidung recht schnell getroffen.
Und ich kann schon jetzt sagen, es war die richtige Entscheidung.

Nach Hause, klein und fein verpackt

Schaut euch mal bitte diesen kleinen Karton an. Echt da war unsere 180x200cm große Matratze drin. Als wir das Paket bekamen dachten wir erst , sie hätten uns die falsche Matratze geliefert aber nachdem wir dann das Paket geöffnet hatten waren wir ein wenig baff. Okay ich hatte schon öfter gehört dass die dann so klein gepresst werden, dass sie in einen Karton passen aber unsere Matratze war 2 Meter groß. Ich hatte ein wenig Angst sie zu öffnen, da ich dachte mir platzt die Folie sonst gleich auf aber es ging ohne Probleme. Wir legten sie auf unser Bett und man konnte Stück für Stück beobachten wie sie sich langsam aufplusterte . Komplett fertig hat sie eine Höhe von ca. 20cm und ich liebe es. Man hat ein wenig das Gefühl man hat so eine typische amerikanische Matratze. Es sieht schon cool aus irgendwie.

Wenn Kinder eine Matratze testen

Als die Mädels die Matratze dass erste Mal sahen, könnt ihr euch ja bestimmt vorstellen was sie gemacht haben. Genau, es wurde drauf geklettert und erstmal eine Runde gehüpft. Zwischenzeitlich hatte ich ein wenig Angst um mein Bett aber es blieb alles stehen. Es wurde gehüpft, Purzelbäume geschlagen und zwischen durch gab es kurze Ruhepausen. Sie hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und sind begeistert. Gerade Motti sagte vor kurzen zu mir dass sie in unserem Bett viel besser schlafen kann als in ihrem. Ob das aber nun mit der Matratze zu tun hat oder nicht, das sei mal dahin gestellt 😉

Gut oder schlecht?

Wir haben nun schon ein paar Nächte drauf geschlafen und auch die Mädels kommen in letzter Zeit irgendwie wieder gerne zu uns rüber. Und ich persönlich muss wirklich sagen dass ich bisher sehr zufrieden bin. Marco und ich schlafen komplett unterschiedlich und doch liegen wir beide super bequem . Ja und die Mädels, die finden es klasse dass es keine Besucherritze mehr gibt und sie sich hin und her kullern können . Wenn ihr also auf der Suche nach einer guten Matratze seid, die für Bauch-/ wie auch Rückenschläfer gut geeignet ist und auch noch Bezahlbar, dann seid ihr bei der MyMat gut bedient. Wie schon oben erwähnt war bisher Marco derjenige der sich darum gekümmert hat und sich immer die größte Mühe gegeben hat, die perfekte Matratze zu finden. Aber bisher, hatten wir nie eine, die uns von Anfang an so überzeugt und gefallen hat . Ich werde nach einer gewissen Zeit gerne noch einmal auf die Matratze zu sprechen kommen, denn aus der Erfahrung heraus weiß ich, dass diese irgendwann auch weicher werden und ich bin wirklich gespannt wie es bei dieser jetzt ist. Momentan sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden.
Wie ist dass denn bei euch so? Ich bin zum Beispiel seit den Kindern totaler Bauchschläfer und habe arg Schwierigkeiten anders einzuschlafen. Im Urlaub z.B. hatten wir eine sehr weiche Matratze und ich nach kurzer Zeit einen verspannten Nacken. Ist sie aber auch zu hart, schlafe ich sehr schlecht. Geht es euch auch so oder ist es euch egal wie ihr euch bettet ? 
Alles Liebe,
Saskia

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.