Arztbesuch | groß werden | Mini-Muffin | Momlife

{ Mini-Muffin } – Und die Angst vorm Arzt

25/02/2015

Das so ein Arztbesuch für niemanden schön ist sollte jedem klar sein aber wenn man dann noch so ein kleiner Mensch ist, empfindet man den Besuch glaub ich noch tausendmal schlimmer.
So auch bei dem Mini-Muffin. Sie hat von Anfang an jedes Mal bitterlich geweint wenn wir nur das Untersuchungszimmer betreten haben und vor jedem Besuch war sie irgendwie immer angespannt, so als wüsste sie was sie erwartet.
Im Herbst letzten Jahres war es einmal so schlimm, dass wir die ganze Untersuchung beenden musste, da sie sich mit Händen und Füßen gegen die Ärztin gewehrt hatte. Es liegt nicht an der Ärztin, sie ist wirklich eine sehr liebe und auch einfühlsame Ärztin aber der Mini-Muffin schob zu der Zeit noch unheimlich Panik. Immer wieder überlegten wir vor dem Arzttermin, wie wir ihr dass aller leichter machen könnten aber immer wieder endete der Besuch mit Tränen. Doch das sollte sich ändern. Denn durch Zufall entdeckte ich im Supermarkt ein Pixie Buch mit Elmo. Die meisten von euch wissen ja das Elmo der allerbeste Freund von unserer kleinen Zuckerfee ist und sie mit ihm durch dick und dünn geht. Da war es wie vorherbestimmt, dass ich dieses kleine Buch gefunden habe.
In dem Buch muss Elmo zum Kinderarzt und von Anfang an war der Mini-Muffin begeistert davon.
Immer wieder erzählte sie mir dass er beim Arzt ist und auch eine „Pitze“ bekommt.
Es war so süß sie beim „lesen“ zu beobachten und zu sehen wie sie Stück für Stück verstand worum es in dem Buch ging. Kurz vor der U7 schaute ich mir das Buch mit ihr wieder gemeinsam an und sie erklärte mir auf der Fahrt zum Arzt dass sie wie Elmo ja nun auch zum Arzt muss und dass das nicht schlimm ist.

Kaum waren wir angekommen hatte ich eine leichte Panik dass wir so rein gar keine Ergebnisse bekommen werden, da sie eh wieder weinen wird aber nichts. Sie schaute die Ärztin ganz gespannt an. Man merkte ihr zwar an dass ihr dass alles trotzdem noch unheimlich war aber es floss kein einziges Tränchen. Ich war so stolz auf sie und auch sie selber war total happy.

Seit Weihnachten haben wir nun auch einen kleinen Arztkoffer Zuhause und mit diesem tollen Koffer hat sich all die Angst und Skepsis in Luft aufgelöst. Bei unserem letzten Besuch durfte sie sogar die Schülerin untersuchen und ihr ins Ohr schauen und sie abhören , ohne dass man auch nur das geringste Gefühl hatte sie hätte Angst.
Sie machte dass alles ganz großartig und als wir dann wieder im Auto saßen und nach Hause fuhren sagte sie plötzlich zu mir : “ Mama ich hab ni weint. Elmo au ni weint!“
Oh du süße kleine Zuckerfee ich bin so stolz auf dich. Es ist so schön zu sehen wie du groß wirst und auch wenn es mich traurig macht dass du kein kleines Baby mehr bist, macht es mir umso glücklicher zu sehen dass du ein kleiner stolzer Mensch wirst und du immer mutiger wirst.
Ich liebe dich du kleiner Mini-Muffin 🙂

Wie ist denn bei euren Kinder, haben sie auch Angst vorm Arzt oder war das noch nie ein Problem für sie? Schreibt es mir doch einmal in die Kommentare 🙂

  1. Da sind sich die Cousinen einig. Minimaus ist genauso. Haben auch so ein Pixiebuch von Conni und auch den Arztkoffer aber es hilft nicht. Der Arzt kann immer nur husch husch untersuchen weil sie brüllt wie am Spieß, da hilft auch nicht auf dem Arm zu sein. Ich bin wirklich gespannt wie die U7 werden wird. Die haben wir im Màrz
    lg aus dem Allgàu

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.