Mama sein

Mama sein | Es gibt keinen falschen Zeitpunkt

04/03/2016

In der heutigen Zeit hat man irgendwie dass Gefühl, dass es für alle Lebensituationen den richtigen Zeitpunkt geben muss. Egal ob man in seine eigene Wohnung zieht, heiratet oder ein Kind bekommt.
Immer wieder stellt man sich die Frage : Hat man das richtige Alter dafür???
Aber warum ist das so? Ich glaube nicht dass unsere Eltern der Großeltern sich darüber groß Gedanken gemacht haben. Da wurde man nicht kritisch angeschaut wenn man mit 20 Jahren schon Mutter wurde oder wenn man früh geheiratet hat. Ganz im Gegenteil, es war normal. Und wenn ich an meine Großeltern denke, dann nehme ich sie in Sachen Ehe gerne als Vorbild, denn 60 Jahre verheiratet sein, das ist wirklich unheimlich schön.
Aber worauf ich hinaus will. Ich finde einfach dass es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt gibt.
Jede Entscheidung hat seine guten und auch schlechten Seiten aber das gehört doch dazu.
Es ist nicht verwerflich wenn man mit Anfang 20 oder mit Mitte 40 erst Mama wird. Bei mir war es so dass ich mit 24 das erste Mal Mutter wurde und es war für mich , wie auch für Marco genau richtig. Wir haben zwar auch lang darüber gesprochen, Vor-/ und Nachteile aufgelistet und uns auch gefragt ob es jetzt der richtige Moment ist aber bereut haben wir es bis heute nicht. Ganz im Gegenteil. Ich weiß zu 100% dass es für mich der richtige Zeitpunkt war. Bevor ich Marco kennen lernte, war mir eigentlich immer klar dass ich keine Kinder möchte. Und nachdem wir dann ca. 1 Jahr zusammen waren und uns immer mehr über die Zukunft unterhielten, wurde mein Wunsch einer eigene kleinen Familie immer stärker.
Trotzdem gab es immer wieder diese Momente in denen man kritisch beäugt wurde. Sei es von Familie, Bekannte, Freunde oder auch Kunden. Gerade bei meiner Arbeit durfte ich mir oft die Frage anhören wieso ich denn schon Mama werden möchte, ich sei doch noch so jung. Aber was ist denn jung ? 20…30….40…. was ist denn das perfekte Alter um Mama zu werden? Für mich war es ganz genau der richtige Zeitpunkt. Ich hatte eine Ausbildung, hatte zwei Jahre in meinem Beruf gearbeitet, einen tollen Mann an meiner Seite und war zufrieden. Kurz um, ich war glücklich. Und dass wollte ich mit einem Kind noch vollkommener gestalten. Und ja was soll ich sagen, es ist uns gelungen und mittlerweile bin ich zweifache Mama, verheiratet und lebe glücklicher als je zuvor.

Es möchte mir einfach nicht in den Kopf, wieso man jemanden der ein Kind erwartet, so eine Frage stellen muss???? Wieso kann man nicht einfach sagen: Oh wie schön sie erwarten ein Kind.
Aber auch bei Müttern die nach den 30igern schwanger werden gibt es dieses Phänomen. Dann heißt es : Ohja die biologische Uhr tickt, sie sollten sich beeilen  !  Oder ähnliches.
Es ist einfach verhext. Egal wie, man macht es in den Augen der anderen, immer falsch.
Das Alter der Mama hat nichts mit dem Kinderwunsch zu tun und schon gar nicht mit der Liebe zu ihren Kindern. Wen man eben erst mit 40 Mama wird, hat man vorher halt viel erlebt, ist viel gereist und hat sich komplett auf sich konzentriert . Und wenn man schon mit 20 Mama wird, ja dann kann man auch nach den oder sogar mit den Kindern viel erleben und auch reisen. Es ist alles nur eine Frage der Einstellung und das ist wichtig.
Lasst euch nicht von dummen Kommentaren bezüglich eurem Kinderwunsch oder eurer Schwangerschaft runterziehen, nur weil ihr nicht in das typische Bild passt. Aber meines Erachtens nach gibt es eben kein typisches Bild und schon gar keinen richtigen Zeitpunkt.

Wie alt wart ihr denn beim ersten Kind? Schreibt es mir doch einmal in die Kommentare.

  1. Liebe Saskia,
    sehr schön geschrieben und genau das, was ich mir auch oft anhören musste..
    Ich wurde auch mit 23 Jahren schwanger und mit 24 Mutter… war die Jüngste im Geburtsvorbereitungskurs und überhaupt fühlte ich mich plötzlich eher wie bei Teenager werden Mütter, als die erwachsene Frau, die ich eigentlich war… 😉
    Sehr oft hörte ich auch sowas wie, wieso jetzt schon ein Kind? Du bist doch noch so jung usw… bzw. des öfteren sogar, dass unser Wunschkind wohl ein Unfall gewesen sein müsste?? 🙂 Hmm… tut mir Leid euch zu enttäuschen, aber ich konnte jahrelang sehr gut verhüten ohne einen Unfall… also war das bestimmt auch keiner… 😉
    Und mir geht es ebenso wie dir! Die Kleine war das Beste was mir bisher passiert ist.. ich hätte mir keinen besseren Zeitpunkt aussuchen können! So wie es ist, ist es genau richtig! <3 Alles hat seine Zeit, seinen Grund, seinen Sinn… 😉

    Habt ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Lisa von 1000 Zeig

  2. Hallo, ich bin neu hier und dieser Beitrag sprach mich gleich an. Das Thema Alter und Baby beschäftigt mich seit ich 15 Jahre alt bin, denn in diesem Alter wurde ich schwanger. Mit 16 bekam ich mein erstes Kind. Ohne schön zu reden in diesen jungen Jahren Mutter zu werden, das empfehle ich niemanden, habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass jede Mutter mit dem ersten Kind erst ihre Erfahrungen macht. Der einzige Unterschied ist dass eine ältere Frau ihren Wunschpartner, Job oder festen Wohnsitz hat, selbstständig in ihren Taten ist und somit freier und etwas gelassener. Außerdem hat sie etwas mehr erleben können was Urlaub angeht oder so, aber das kann man wenn man jung Mutter wird dann zusammen mit den Kindern machen oder einfach wenn die Kinder groß sind nachholen.

    Lieben Gruß
    Katharina

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.