Familienleben | Kindheit | Leben | Mama erzähl doch mal

Leben // Mama erzähl doch mal

12/04/2017
Immer wieder fragen mich die Mädels wie es denn bei mir war als ich Kind war. Ob ich z.B. auch ein Laufrad hatte oder wann ich schwimmen gelernt habe . Ich rede gern mit den beiden darüber denn es ist schön zu sehen, wie ähnlich meine Mädels mir sind. Natürlich gibt es viele Unterschiede, sind die Generationen ja auch grundverschieden aber so manches Mal denke ich an meine Kindheit zurück. Wenn Motti draußen spielt und lacht, sehe ich mich in ihr. Ich sehe mich, wie ich im Garten meiner Großeltern spiele und genau so lache wie sie.  Ich möchte euch heute mal einen kleinen Einblick in meine Kindheit gewähren und euch erzählen was ich so für Gemeinsamkeiten mit meinen beiden habe.

Mama erzähl doch mal

Am 14.02.1987 bin ich in einem Krankenhaus in Sachsen Anhalt geboren. Mitten in der DDR kam ich als zweites Kind meiner Eltern zur Welt. Ich war ein richtiger Wuschelkopf und als ich die Bilder durch schaute, war ich total geplättet. Der Mini-Muffin sieht mir einfach mal wahnsinnig ähnlich. Als Baby sah ich zu 100% aus wie sie und so habt ihr mal eine kleine Vorstellung wie der Mini aussieht. Ich hatte eine schöne Kindheit, habe viel Zeit draußen verbracht und gemeinsam mit meinem Bruder gespielt. Wir haben im Matsch gespielt, haben das Obst und Gemüse bei meinen Großeltern direkt aus dem Garten gegessen. Wir haben an der Saale geangelt und im Steinbruch Eidechsen gefangen. Ich hatte eine völlig andere Kindheit als meine und trotzdem sind beide toll. Jede auf seine eigene Art und Weise. Ich wünsche mir nichts mehr, als dass meine Kinder irgendwann einmal genauso wie ich an ihre Kindheit zurück denken. Dass sie sagen werden sie hätten eine tolle Kindheit gehabt und das auch ehrlich so meinen. 

Selbstverständlich spielen unsere beiden auch draußen, entdecken die Welt und haben Spaß. Und so soll es auch sein. Sie sollen die gleiche Unbeschwerheit genießen dürfen wie ich damals. Sie fahren mit ihrem Laufrad durchs Dorf, malen mit Kreide auf dem Hof und spielen mit Sammy im Garten. Sie schauen sich ihre Lieblingsserie an, essen Süßigkeiten und spielen mit ihren Ponys im Kinderzimmer. Sie saugen ihre komplette Kindheit wie ein Schwamm auf und genau so soll es sein. Selbstverständlich ist nicht immer alles toll und läut so wie man sich das als Kind vorstell. Aber so war es gewiss auch nicht bei mir. Auch ich habe meine Eltern dafür angeschrien wenn etwas nicht so lief wie ich es wollte . Doch mein Papa trägt es mir nicht nach. Es gehört zum Kind sein dazu 🙂
Was mich besonders freut, die beiden sind mir in gewissen Dingen wahnsinnig ähnlich. Es gibt Momente da erwische ich sie in Situationen in denen ich mich dort sehe. Wenn sie ihren Willen nicht kriege und ich an meinen eigenen kleinen kindlichen Dickkopf zurück denke 🙂
Ja Papa ich wollte diese Diddl Maus damals unbedingt haben !!! 


Hier mal ein paar Gemeinsamkeiten :

Gemeinsamkeiten Motti & Mama

  • Wir haben die gleiche Lache
  • Das aufbrausende Temperament 
  • Die Ungeduld
  • Wir sind beide durchgeknallt
  • Die Leidenschaft zum Tanzen

Gemeinsamkeiten Mini & Mama

  • Linkshänder
  • Emotional
  • Einfühlsam
  • Dickkopf
  • Kuschelkind
Umso älter ich war auf den Bilder, umso ähnlicher wurde ich dann Motti. Sie hat den gleichen frechen Blick wie ich, die gleichen langen blonden Haare und von der süßen Zahnlücke brauchen wir gar nicht erst sprechen. Ist es nicht verrückt dass man sich in seinen eigenen Kindern so wiedererkennt ? Das man seine eigene Kindheit noch einmal vor Augen sieht, wenn man ihnen beim Spielen zuschaut ? Und die Kindheit meiner Mädels geht gerade erst richtig los. In wenigen Monaten beginnt für Motti eine neue Zeit und auch diese wird neue schöne Erinnerungen bringen.
Ich hoffe euch hat der klitzekleine Einblick ein wenig gefallen 🙂 
Sind euch eure Zwerge auch so ähnlich oder haben die gleichen Charaktereigenschaften wie ihr?
Alles Liebe,
Saskia

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: