Gedanken | Sommerpause | Veränderungen

Gedanken // Zurück aus der Sommerpause

05/09/2016

Da bin ich wieder. Frisch und total entspannt zurück aus der Sommerpause. Eigentlich ja total schade dass diese schöne Zeit schon wieder um ist aber ich freue mich auch darauf wieder schreiben zu können und euch unsere Geschichten aus dem Alltag zu erzählen. Ganze 8 Wochen waren die Mädels und ich nun zusammen und klar war es auch mal anstrengend und man hat sich den Kindergarten herbei gesehnt aber es war auch schön. Schön meine Lieben um mich herum zu haben. Mit ihnen gemeinsam in den Tag zu starten und ganz viel zu Unternehmen. Aber das Highlight in diesen 8 Wochen war unser Urlaub. Der Urlaub auf den wir uns alle schon das ganze Jahr gefreut hatten. Es war so so schön und wir hatten einfach 14 absolut tolle Tage. Dazu erfahrt ihr aber in den nächsten Tagen auf jeden Fall mehr, denn es wir zwei große Berichte darüber geben. Ich sage nur 300 Bilder !!

So ein Urlaub ist natürlich auch immer gut um einmal abzuschalten und über gewisse Dinge nachzudenken und dass hab auch ich getan. Der Hauptgedanken lag dabei ganz fest bei meiner Familie und meiner Arbeit. Bin ich eigentlich zufrieden damit , wie es so bei mir/uns läuft?
Hab ich mir das so vorgestellt oder würde ich gerne etwas ändern? Und ich bin ganz oft bei dem Punkt Stress hängen geblieben. Ich hab einfach mal ein paar tage Revue passieren lassen und mir vor Augen gehalten wie der Tag wohl so abgelaufen wäre, wenn ich mir nicht so viel Stress gemacht hätte. Und dabei geht es nicht nur um die Umgang mit den Kindern oder dem Haushalt. Es ging auch viel um den Blog. Vor dem Urlaub wollte ich ohne einen unfertigen Blogpost in die Sommerpause gehen und habe mich fast täglich damit beschäftigt Beichte zu schreiben. Einige sind dabei wirklich gut geworden, andere eher weniger. Und da sind wir bei DEM Punkt. Wieso mache ich mir in dieser Hinsicht so einen Stress? Ich habe doch keinen Chef der neben mir sitzt und sagt : “ Also hören Sie mal, das muss aber spätestens Dienstag fertig sein !!!“  Nein ich bin mein eigener Chef. Ich kann entscheiden wann welcher Bericht online geht und ob er so raus soll oder nicht.
Auch in Sachen Kooperationen möchte ich mir keinen Stress mehr machen. Wie ihr wisst bekommen wir hin und wieder Produkte zum testen, ich stelle euch Marken oder Shops vor und erzähle euch von unseren Erfahrungen dazu. Das macht mir auch Spaß und natürlich ist es für mich auch eine kleine Einnahmequelle aber ich möchte eben genau diesen Spaß daran nicht verlieren. Meine Kooperationspartner waren bisher alle zufrieden und haben mir nie, in egal welcher Hinsicht, Druck gemacht. Nein das war ich selber. Ich habe mir im Hinterkopf immer eingeredet dass das alles ja auch schnell gehen muss. Und umso mehr Leute das lesen oder anklicken umso besser ist es für mich. Pah , is doch egal. Klar interessiert es gerade die Firmen wie hoch deine Reichweite ist und wie viele Menschen dir folgen aber mir kann das doch eigentlich egal sein. So lange es denen, die meine Berichte lesen gefällt und ich Spaß daran habe, so lange ist doch alles supi oder?
Ihr seht , mir schwirrte selbst im Urlaub das Thema Blog ganz viel durch den Kopf und ich freue mich auch darauf wieder anzufangen und weiterzumachen aber eben in einer anderen, für mich entspannteren Form.

Freitagslieblinge … Wochenendberichte …. klar die wird es weiterhin geben aber eben alles entspannter.
So und nun werde ich mich an den ersten Urlaubsbericht setzen, mich an den wundervollen Fotos erfreuen und hin und wieder in tolle Urlaubserinnerungen schwelgen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.