Familienleben | Follow me around | ich nehm euch mit | Momlife

{ Follow me around } – Ich nehme euch heut einmal mit

04/03/2015

Schon des öfteren kam die Frage, ob ich euch nicht einmal zeigen könnte, wir unser Tag so abläuft.
Und das möchte ich heute machen. Ich hab den ganzen Tag die Kamera dabei gehabt und euch bei jedem Moment ein Foto mitgebracht. Vom Aufstehen, übers Mittagessen bis zum zu Bett gehen habe ich alles im Bilder festgehalten und ich bin gespannt was ihr davon haltet.

Aber wollen wir mal anfangen 😉

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Um halb sieben klingelt bei uns der wecker und wir drei Mädels sind in einem gleich, wir brauchen recht lang bis wir uns aufgerafft haben 😉
Direkt nach dem Aufstehen schnappte sich der Mini-Muffin eines ihrer Lieblingsbücher und irgendwie war ans Anziehen nicht zu denken 😉 Motti freute sich sehr auf den Kindergarten und war schon nach kurzer Zeit angezogen ,

Als erstes geht es bei uns nach dem Anziehen dann ins Bad zur Morgenroutine, Zähne putzen , Haare kämmen ect.
Nachdem dann beide Mädels auch ihre Jacken und Schuhe anhaben , mach ich Mottis Frühstück für den Kiga fertig und seit kurzem liebt sie Apfelmus  ( Klein A. sei Dank ) und aus diesem Grund muss immer eine kleine Portion mit 😉

Und schon ging es los zum Kindergarten. Für Motti fiel leider das Turnen heute aus und sie war echt traurig deswegen. Denn wir haben eine absolute Turnmaus daheim und so war sie wirklich geknickt dass es dieses Mal nicht statt fand.
Nachdem der Mini-Muffin und ich wieder Zuhause waren ging es dann an unser Frühstück.

Ich bin ein absoluter Müslifan und könnte mich eigentlich den ganzen Tag nur von Müsli ernähren.
Der Mini-Muffin machte sich kurz darauf einen riesen Spaß draus, sich hinter der Gardine zu verstecken und sich still und heimlich ein Buch anzusehen.

Dann ging es an den Haushalt und während die kleine Zuckerfee sich mit spielen beschäftigte, sorgte ich dafür dass sie Bude wieder funkelt 😉
Die Waschmaschine lief, die Küche war sauber und so sollte es für den Mini-Muffin wieder ins Bett gehen aber Pustekuchen 😀 Denn irgendwie war an Schlaf nicht zu denken. Also ging es für uns beide noch eine Runde aufs Sofa bevor wir uns auf den Weg machten um Motti abzuholen.

Zur Überraschung der Zuckerfeen kam der Opa gegen Mittag vorbei und begleitete den Mini-Muffin und mich . Die beiden haben auch irgendwie immer nur Quatsch im Kopf und die kleine Zuckerfee war nur noch am lachen .

Wieder Zuhause angekommen entführten die beiden den Opa sofort ins Spielzimmer und Mama konnte sich mit dem Mittagessen beschäftigen. Aber auch wenn der Opa nicht da ist, läuft es bei uns meistens so, dass die beiden zusammen spielen und ich so in „Ruhe“ kochen kann.
Auch die Kinder kochten dem Opa etwas leckeres und wohl auch gesünder als dass was bei uns dann auf den Tisch kam 😀

Der Wunsch der Zuckerfeen lag ganz deutlich bei Nuggets und Pommes und den Wunsch kann ich nicht ausschlagen 😉 Da es für mich aber seit gestern mit Weight Watchers losging, hielt ich mich in Sachen Mittagessen eher zurück und vergnügte mich mit einem Salat.

Kurz nach dem Essen ging es dann wieder ins Spielzimmer und die Zuckerfeen genossen noch die paar Minuten mit dem Opa. Es wurde gelacht, gebaut und gemalt und ich sehe es einfach immer wieder gern , wie sehr sie ihren Opa lieben.

Am Nachmittag kam dann noch eine Kindergarten-Freundin vorbei und Motti und sie verkrümelten sich sofort wieder ins Spielzimmer. Anfangs fand der Mini-Muffin es noch wahnsinnig interessant aber schon nach kurzer Zeit holte ich sie wieder nach unten ins Wohnzimmer .

Nachdem die Kekration aufgebraucht, im Reiterhof die Pferde alle müde in den Ställen lagen und das Spielzimmer wie nach einem Unfall aussah, kam der Wunsch auf, eine Folge My little Pony zu schauen. Also machten es sich die Mädels auf dem Sofa bequem und schauten alle ganz gespannt auf den Fernseher.

Gegen Abend kam dann auch endlich der Papa wieder nach Hause und nachdem der Besuch wieder ging, schauten die beiden Zuckerfeen ganz gespannt dem Papa dabei zu, wie er versuchte unseren Rechner wieder in den Gang zu kriegen . Beim Laptop hatte er schon guten Erfolg aber der PC stellt sich leider noch ein wenig quer 🙁

Nach Abendbrot und Schlafanzug, gab es dann noch eine Folge Lauras Stern und schon ging es in Richtung Bett mit den beiden. Motti ist im Moment ein absolutes Mamakind und würde am liebsten ununterbrochen dass ich sie ins Bett bringe aber auch der Mini-Muffin verlangt oft nach Mama und so haben wir es immer recht gut aufgeteilt, wer wen ins Bett bringt.

Unsere Zuckerfee werden auch noch in den Schlaf begleitet, dass heißt wir sitzen so lang bei ihnen, bis sie schlafen. Das ist für uns alle der richtige Weg und solang unsere beiden das brauchen, bekommen sie das auch so. Nach ca. 30 Minuten schlummerten beide tief und fest und der Liebste und ich konnten den Feierabend einläuten.
Ich befasse mich jetzt noch mit meiner neuen Abendlektüre und bin schon gespannt welches der Rezepte in den nächsten Tagen auf dem Teller landet 😉 Über meine Weight Watchers Erfahrungen wird es im übrigen auch ein paar Berichte hier zu lesen geben .

Und jetzt heißt es für mich Füße hoch und den Tag mit dem Bachelor ausklingen lassen 😉

Interessiert es euch wie unser Tag so abläuft und hat euch das FMA gefallen ? Dann lasst mich doch einmal einen Kommentar da, ich bin gespannt.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.