Familienleben | HelloFresh | Kooperation

Familienleben // Kochen für die Familie mit HelloFresh

07/06/2019
Kullakeks - Hello Fresh - Titelbild

Anzeige

Auf Instagram hab ich euch vor kurzem schon einen kleinen Einblick in unsere HelloFresh Box gezeigt und nun möchte ich einmal ganz genau darauf eingehen. Wir haben uns ganz bewusst für die Family Box entschieden, denn auch wenn die Kinder unter der Woche in der Schule und im Kindergarten warmes Essen bekommen, essen wir am Wochenende immer als Familie zusammen. Marco bereitet sich sein Essen meist schon am Vortrag vor, damit er es am nächsten Tag mit ins Büro nehmen kann und dafür ist HelloFresh perfekt.

Auf die Box, fertig , los

Wisst ihr, wenn es ums Kochen geht ist hier er der Mann der Koch. Er versucht sich immer an den neusten Rezepten, probiert vieles aus und dass er ebenfalls gut backen kann muss ich glaub ich nicht erwähnen. Er kann dabei richtig abschalten und war von HelloFresh sofort begeistert. Die Box kam am Samstag an und während ich auf der Arbeit war, kümmerte er sich ums auspacken. Alles war gut verpackt und gekühlt und konnte direkt im Kühlschrank verstaut werden. Als erstes hat Marco sich an den falschen Hasen gewagt. Das Rezept war super erklärt und auch mit Bildern des kompletten Ablaufs beschrieben.

Kullakeks - Hello Fresh - Falscher Hase

Es sah nicht nur lecker aus, sondern schmeckte hervorragend. Wirklich es war so so gut und ich bin ehrlich, so gut hatte ich es nicht erwartet. Besonders die Porree-Rahm-Soße war einfach grandios. Obwohl sie im Kindergarten schon gegessen hatte, probierte Mini es ebenfalls und war auch begeistert. Sie fand es total witzig mit dem Ei im Hackbraten und hat sich komplett darüber her gemacht 🙂 

Auf den Rezepten findet ihr unten links eine Angabenliste darüber, wie lange die Zubereitungszeit ist, welche Schwierigkeitesstufe das Rezept hat und an welchen Tagen ihr das Rezept zubereiten solltet. Der Hackbraten wurde für Tag 1-2 angesetzt und genau aus diesem Grund hatten wir uns als erstes hierfür entschieden. Ich finde es sehr praktisch mit den Angaben, genauso wie die Info über die Nährwertangaben. Denn wie ihr wisst haben wir unsere Ernährung umgestellt Anfang des Jahres und so konnten wir jedes Rezept direkt in unsere Liste mit aufnehmen. 

Riesen Vielfalt an leckeren Rezepten

Wir hatten eine Box mit fünf Gerichten und konnten diese im Vorfeld selber aussuchen. Von daher wussten wir auch, welche Gerichte uns erwarten. Wir planten in etwa durch wann wir welches Rezept kochen würden und welches zu den Kindern passt. Mit dem ersten Rezept hatten wir auf jeden Fall schon mal voll ins schwarze getroffen. Beim zweiten Rezept jedoch waren die Kinder eher nicht mit eingeplant. Denn es sollte scharf werden und auch wenn ich selber eher weniger scharf esse, war ich neugierig und gespannt auf das Hähnchen-Kokos-Curry

Kullakeks - Hello Fresh - Curry

Für so jemanden wie mich, der scharfes Essen eher meidet, war es doch recht pikant. Für Marco jedoch war es perfekt und hatte genau den richtige Schärfegrad. Trotzdem konnte ich es nicht einfach stehen lassen und war echt begeistert. Die Kombination aus Blumenkohl, Curry und Kokos war super. Also ihr seht, auch beim zweiten Rezept waren wir sehr überrascht. Marco teile sich sein Essen sogar für zwei Tage auf und selbst dann schmeckte es noch gut.

Was ich persönlich an der HelloFresh Box besonders gut finde ist die Tatsache, dass man eben auch mal Dinge ausprobieren kann, die man sonst vielleicht nicht essen würde. Die italienische Pasta-Bowl war für mich das interessanteste Rezept, da ich mir unter dem Burrata nichts vorstellen konnte. Dieses Mal kochte Marco es in der Zeit, während ich die Kinder ins Bett brachte und so konnten wir Abends gemeinsam essen. Schon beim ersten Probieren waren wir beide total begeistert. So ein frisches Gericht und meiner Meinung nach für den Sommer perfekt. Ja und dann kam der Burrata. Ich war wirklich ein wenig skeptisch aber meine Güte, was ein toller Käse. Ich bin großer Mozzarella-Fan und Burrata ist für mich definitiv eine weitere leckere Variante.

Kullakeks - Hello Fresh - Pesto

Unser Fazit zur HelloFresh Family Box

Am besten ich mache unser Resumé anhand einer Pro&Kontra-Liste. Denn so habt ihr direkt vor Augen was wir gut fanden und was nicht.

Pro:

  • Schnelle flexible Lieferung
  • Tolle und interessante Rezepte
  • Familienfreundliche Rezepte
  • Frische Lebensmittel
  • Rezepte verständlich und gut umsetzbar
  • Schnelle Lieferung
  • Lebensmittel gut und sicher verstaut
  • Kühlakkus wiederverwendbar

Kontra:

  • Keine regionalen Produkte
  • Fleisch nicht aus Deutschland
  • Keine vegane und/oder Fitness-Kochbox ( das solltet ihr unbedingt einführen )
  • Zuviel Verpackungsmaterial ( da könnte man bestimmt noch Änderungen vornehmen )

 

HelloFresh hat, da ich unser Fazit Ihnen ebenfalls mitgeteilt habe, direkt auf meine Kontrapunkte reagiert und diese möchte ich euch gerne mitteilen.

Keine regionalen Produkte
Wir versuchen regionale Produkte nach Verfügbarkeit und Saisonalität zu beziehen, also von Produzenten und Lieferanten in der Nähe unseres Produktionsstandortes in Verden.

3 Beispielen findest du auf unserem Blog:

https://blog.hellofresh.de/kartoffeln-aus-rietberg-frisch-fuer-deine-kochbox/
https://blog.hellofresh.de/frisch-aus-der-pfalz-unser-pak-choi/
https://blog.hellofresh.de/unser-lieferant-fuer-kraeuter/

Kein Fleisch aus Deutschland:
Du hattest unter anderem das Hackfleisch in deiner Box. Ich möchte dir kurz erläutern, warum wir dies aus Irland beziehen. Der Qualitätsstandard des irischen Rindfleisches ist sehr hoch und Irland ist bekannt für sein „Weiderind“. Das bedeutet, dass die irischen Rinder zum Großteil des Jahres auf der Weide sind und Gras fressen, was sich letztendlich auf die Gesundheit der Tieren und den Geschmack des Fleisches auswirkt. Zudem erfolgt die Aufzucht, Schlachtung und Verarbeitung des Rindlfeisches bei dem Lieferanten alles innerhalb des Unternehmens. Das minimiert niht nur unnötige Transportwege, sondern garantiert uns auch maximale Frische der Rindfleisch-Produkte. Damit war die Entscheidung für einen irischen Lieferanten also keine Entscheidung gegen einen regionalen Produzenten, sondern eine Entscheidung für Frische, Geschmack und Qualität.

Zu viel Verpackungsmaterial:
Ich kann deinen Eindruck nachvollziehen, dass einem beim Auspacken der Box die Verpackungen erst einmal sehr viel vorkommen.
Man muss allerdings beachten, dass wir direkt von den Erzeugern unsere Produkte beziehen und hier weiter kein Müll anfällt. Kauft man z.B. im Supermarkt ein, sind die Lebensmittel vorher bei mehreren Zwischenlieferanten und Warenhäuser gelagert. Bei all diesen Schritten fällt Verpackungsmüll an, den die Endverbraucher nicht sehen. Trotzdem arbeiten wir stetig daran, den Müll in unserer Box zu reduzieren. Der Großteil der Verpackung ist deshalb auch recyclebar. Einige Sachen, wie z.B. frische Kräuter und Fleisch kommen leider ohne Plastik nicht aus.

Hier findest du auch nochmal alles rund ums Thema Vverpackung in unserer Box: https://www.hellofresh.de/green/?redirectedFromAccountArea=true

 

Wir sind auf jeden Fall positiv begeistert von der HelloFresh Kochbox und können sie, gerade für berufstätige Eltern empfehlen. Denn sind wir mal ehrlich, neben Arbeit, Familie und Haushalt, kommt der Wocheneinkauf und das Kochen doch oft zu kurz. Man entdeckt tolle neue Rezepte und Gerichte und kann nicht nur die Kinder so animieren, auch mal neue Dinge zu probieren. Solltet ihr die HelloFresh Box testen wollen und Neukunde sein, dann könnt ihr mit dem Code HFKULLAKEKS 30% auf die erste Box und 30% auf die zweite Box sparen. (gültig bis zum 31.7.2019 für Kunde aus Deutschland & Österreich ).

Also wir wünschen euch viel Spaß beim stöbern, kochen und vor allem essen.

 

Alles Liebe,
Saskia

  1. Sehr ausführlicher Bericht. Danke dir !!! Wir sind auch am Überlegen. Das WE ist ja lang genug, um sich das mal in Ruhe anzuschauen. Viele Grüsse. See you soon 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.