Leben

“ Ein Klaps hat noch keinem geschadet „

15/01/2015

Diesen Kommentar lese ich in letzter Zeit leider häufiger. Denn in vielen Familien scheint es immer noch völlig legitim
zu sein , seine Kinder mit Schlägen zu bestrafen. Jetzt werden diese Eltern bestimmt denken “ Mein Gott ein Klaps oder eine Ohrfeige ist nicht gleich schlagen!?!“
Oh doch das ist es. Denn versetzt euch einmal in die Lage des Kindes. Mama oder Papa stehen vor mir, sind viel größer als ich, müssen mich eigentlich beschützen und hauen mir einfach mit ihrer großen Hand ins Gesicht. Ist das für euch wirklich in Ordnung ? Wenn euch jemand ins Gesicht schlägt , nehmt ihr es einfach so hin und habt dann Respekt vor der Person, so wie ihr es ja von euren Kindern verlangt? Nein, denn ihr würdet euch entweder wehren oder denjenigen ggf anzeigen.
Es ist für mich einfach unverständlich dass man sein eigen Fleisch und Blut, was man beschützen und lieben soll , mit Schmerzen bestraft. Woher wollt ihr wissen ob es dem Kind schadet oder nicht.
Diejenigen , die selber als Kind mit Schlägen bestraft wurden, sind oft später als Eltern nicht besser. Klar gibt es Ausnahmen und viele der Eltern möchten genau dass nicht ihren Kindern antun aber oftmals ist es das Gegenteil. Denn hier kommt der Spruch “ Ein Klaps hat noch keinem geschadet“ schnell zum Einsatz.

Vor kurzem hat die YouTube-Bloggerin GrasReh ein Video dazu veröffentlicht und mich persönlich hat es sehr bewegt. Denn genau dieses Thema sollte viel ernster genommen werden . Viele Kinder leiden unter häuslicher Gewalt und oftmals bleibt es unerkannt. Erst wenn die Kinder ebenfalls ein agrressives Verhalten an den Tag legen wird nachgeforscht.
Immer wieder liest man unter Artikeln Kommentare wie : “ Die Kinder von heute sind eh rotz frech“ oder “ der Jugend gehört mal so richtig der A… versohlt “ … ich kann euch nur eines dazu sagen.
Wundert euch nicht über die Kinder, wundert euch über die Eltern die ihre Kinder zu diesen Personen gemacht haben. Denn diese Kinder scheinen selber nie gezeigt bekommen zu haben, was es heißt respektvoll miteinander umzugehen. Denn wenn Zuhause ebenso ein rauer Ton, Gewalt und Schläge herrschen, ist es kein Wunder wenn die Kinder es so weiter tragen . Denn die Kinder sind das Spiegelbild ihrer Eltern. Und jedes Kind nimmt sich Mama oder Papa als Vorbild und möchte so sein wie sie.

§ 1631 des BGB : 
Jedes Kind hat ein Recht auf gewaltfreie Erziehung . Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen & andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig 

Unsere Kinder wurden und werden nie mit Gewalt bestraft. Sei es ein Klaps auf den Po/die Hand/den Hinterkopf oder eine Ohrfeige. Denn all das ist entwürdigend und schadet der kleinen Kinderseele.
So etwas würde unsere Kinder ein Leben lang verfolgen und das möchten wir nicht. Wir möchten dass sie mit Respekt und Liebe aufwachsen und auch wenn sie einem so manchmal den letzten Nerv rauben, es sind unsere Kinder und wir lieben sie.

  1. Wundervoller Beitrag und ich bin voll und ganz deiner Meinung. Ich selbst weiß wie es ist einen Klaps und auch den Po versohlt zu bekommen. Und ich hatte weder Respekt noch vertrauen. Ich hatte einfach nur Angst. In meinem Umfeld weiß jeder, dass meine Tochter mit viel Liebe und Geduld erzogen wird. Ich würde ihr im Leben niemals weh tun. Leider wurde mir schon des öfteren gesagt, dass ein Klaps nicht schaden würde. Sogar von meiner Schwester. Ich kann es einfach nicht verstehen wie man so einem kleinen Menschen nur weh tun kann. Vor allem wenn man es so sehr liebt. Man möchte doch alles schlechte von ihm fern halten. Das passt doch dann nicht zusammen. Auf jeden Fall werde ich meine Tochter so gut es geht davor beschützen.

    Danke für diesen tollen Beitrag und das du es aussprichst was ich denke.

    Lg
    Jule

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.