Djuva | ID-Armband | Kooperation | Sicherheit | sponsored post | Testecke | Unterwegs | Verlcro

Djuva // Für alle Fälle sicher

08/03/2017
Kooperation mit Djuva

 Wenn ich mir das ein oder andere Mal Kinderbilder von mir ansehe, dann hab ich bei Ausflügen meist einen dieser tollen Brustbeutel um. Dort hatte ich ein wenig Geld drin und einen Zettel auf dem mein Name, meine Adresse und meine Telefonnummer stand. Meine Eltern wollten somit auf Nummer sicher gehen und im Fall dass ich verloren gehe, jemanden die Chance geben sie zu kontaktieren. Umso älter ich wurde umso schlimmer fand ich diesen Brustbeutel und war froh ihn irgendwann nicht mehr mitnehmen zu müssen. Ich war ja schließlich alt genug und wusste wo ich wohne und wie man meine Eltern erreichen könnte.
Heutzutage sieht man eher selten ein Kinde mit einem Brustbeutel um den Hals. Eher sieht man immer wieder kleine Armbänder an den Handgelenken der Kleinen und so nun auch bei uns. Wir sind viel unterwegs mit den Mädels und unternehmen so gut wie jedes Wochenende etwas. Und auch dann möchte ich mir sicher sein, dass im Falle das eines meiner Kinder plötzlich verschwindet, jemand in der Lage wäre, uns , ihre Eltern aufzufinden. Und so haben wir seit kurzen die ID-Armbänder von Djuva und sind alle vier bisher wirklich sehr begeistert.

Warum ein ID-Armband?

Letztes Wochenende war Marco mit beiden Mädels alleine im Zoo. Es war bestes Wetter angesagt und somit der Zoo wahnsinnig überfüllt. Zu zweit ist es wesentlich einfacher die Kinder im Blick zu behalten, doch ist man allein mit beiden unterwegs, passiert es schnell dass man eine aus den Augen verliert. Die Mädels wissen beiden dass sie ein Armband am Handgelenk haben, wo all ihr Daten drauf stehen. Dort findet man ihren Namen, ihr Adresse , unsere Handynummern sowie eine kurze ärztliche Info. Am Nachmittag erzählte er mir dann die beide kein Problem mit dem ID-Armband hatten und er selber es gut fand, dass im Notfall jemand weiß wo sie hingehören.
Denn gerade an den Gehegen war es für ihn oft schwierig beide bei sich zu halten und auch immer im Blick zu haben. Mottis Freundin war ebenfalls mit und jeder weiß wie es ist, wenn die Kinder im Zoo erstmal was gesehen habe, dann rennen sie los.
Namen & Adresse sind unkenntlich gemacht

Kurze Ärztliche Infos für den Notfall

Was ist, wenn das Kind unter Allergien leidet, wenn es Asthma hat oder Insulin benötigt ? Was ist , wenn es in dem Moment wo es Mama und Papa aus den Augen verliert, Angst bekommt und ganz dringend Asthmaspray benötigt ? Sollte dann jemand das weinende Kind auffinden, kann dieser anhand des ID-Armbands alles wichtige ablesen und eben feststellen was es evtl. benötigt. 
Es kann, dank der wichtigsten Informationen ggf. das Leben retten und dadurch dass alles auf er kleinen Platte gedruckt ist, muss es nicht erst mit einem Lesegerät ausgelesen oder per Chip abgescannt werden. 

Kinderleicht und praktisch

Ich finde es wahnsinnig wichtig und gut durchdacht. Beide unserer Kinder kommen gut damit klar. und sie können es sich ganz leicht selber anbringen. Es stört nicht und durch den Klettverschluss kann es auf die verschiedensten Größen eingestellt werden. 

Auch für die Großen wichtig

Beide haben es sich in der Farbe rosa ausgesucht, doch es gibt das Velcro, welches wir haben, auch in den Farben Blau, Rot und Schwarz. Die Größe kann man in drei verschiedenen Varianten bestellen.
Small – 15 cm
Medium – 17 cm
Large – 19 cm
Auch für Erwachsene ist es daher sehr gut geeignet. Egal ob beim Joggen, Fahrrad fahren oder sogar klettern. Immer kann etwas passieren und so ist man auf der sicheren Seite und im Notfall ist der Finder oder eben Rettungssanitäter gleich über alles informiert.
Wir sind auf jeden Fall sehr froh über die ID-Armbänder und so werden wie nun bei Ausflügen unsere ständigen Begleiter sein. Auch für den Urlaub werden wir sie einpacken, denn auch dort kann es eben schnell mal passieren dass ein Kind aus dem Blickfeld verschwindet.

Und da ich möchte dass auch eure Kinder sicher unterwegs sind, könnt ihr jetzt eins der Djuva ID-Armbänder gewinne. Was ihr dafür tun müsst?

  • Schreibt mir einfach, hier unter dem Beitrag, einen Kommentar wo ihr das Armband für besonders wichtig findet bzw wo ihr es mitnehmen würdet
  • Teilt den Beitrag auf Facebook damit auch andere Eltern von den ID-Armbändern erfahren
Und das war schon. Heute in einer Woche, geb ich dann den Gewinner auf meiner Facebook-Seite bekannt.
Alles Liebe,
Saskia
  1. Ich finde das eine großartige Aktion, zumal ich selbst immer so einen doofen Brustbeutel hatte und ich nun zwei Kinder habe, die ich auch bei Zoobesuchen, im Urlaub etc im Auge behalte aber da die Kleinen schnell mal um die Ecke flitzen, würde mir dieses Armband eine Menge Sicherheit geben. Ich finde das eine ganz tolle Sachen und werde meinen Söhnen definitiv welche besorgen, falls es hier nicht klappt.

  2. Ich würde unserer Tochter das Armband überall mitgeben wo viele Menschen sind.
    ZB auch im Urlaub auf Campingplätzen, Hotalanlage, Strand…
    ich finde das Armband richtig super und es sieht ich noch richtig chic aus 👍

  3. Ich habe 3 ziemlich wilde jungs die alles alleine erkunden wollen. Wir gehen bald 4 Wochen nach Italien in den Urlaub und gerade für meinen großen der dort wirklich fast alles alleine macht, weil er sich dort ganz gut auskennt, würde es mir doch ein wenig mehr Sicherheit bieten. Wir würden uns Wahnsinnig darüber freuen!

  4. Für unseren Sohnemann wäre solch ein Armband echt klasse.Er ist nicht mehr ganz so klein, wird im Mai 8 Jahre alt, aber für solch ein Armband ist man ja nie zu alt. Zudem ist er Asthmatiker sowie starker Allergiker und benötigt Medikamente.
    Wir hatten z.B.letztes Jahr im Irrland (Freizeitpark/Wasserpark) die Situation, dass er sich nach einem Toilettengang verlaufen hatte. Nach einiger Zeit hatte ich ihn weinend aufgefunden, nachdem wir mit mehreren Leuten den halben Park nach ihm abgesucht hatten.
    Wir könnten das ID-Armband daher wirklich gut gebrauchen.
    Wir würden es mit in den Urlaub nehmen, im April geht es wieder in den Centerpark. Außerdem würden wir es u.A. in Freizeitparks, auf Volksfesten (Kirmes), sowie auf Messen nutzen. Aber es würde wahrscheinlich noch andere Situationen / Orte geben, wo wir es super gebrauchen könnten.
    Für unseren Sohn und uns wäre es eine Hilfe und wir würden uns freuen, wenn wir bald Besitzer eines ID-Armand wären.

  5. Eine tolle Sache! Wir fahren bald in den Urlaub und da würden wir das Armband auf jeden Fall benutzen. Aber auch zu Tagesausflügen, wo Kinder einfach leider immer mal verloren gehen könnten. Ich glaube, ich würde mich etwas sicherer fühlen, wenn meine Tochter so ein Armband umhat.

  6. Was für eine tolle Sache … wir haben im letzten Sommerurlaub für unsere beiden Kids selbst genähte Sos Armbänder gehabt … Diese hatten ein kleines fach in dem ein zettel mit allen Daten war … das Problem daran war das der Zettel im Wasser aufgeweicht 😣 … und schon war die Sicherheit weg … in diesem Sommer geht es wieder an die See und dafür wären diese Armbänder perfekt … danke für das vorstellen …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: