Ausgefuchst | Erfahrungen | Gesellschaftsspiel | Kooperation | Noris | Testecke

Ausgefuchst // Da purzeln die Hühner

21/11/2016
*Werbung

Vor kurzen bekamen wir die Anfrage ob wir nicht einmal das Familienspiel Ausgefuchst von Noris testen möchten. Da wir vier gerne Gesellschaftsspiele spielen und ich es gerade auch für die Kleinen total gut finde, haben wir natürlich ja gesagt und waren ganz gespannt.
Schon nach kurzer Zeit kam es an und wurde gleich ausprobiert. Der Mini war ganz begeistert von den kleinen Hühner und hatte eine Menge Spaß daran die fünf Glucken auf ihre Glötze zu setzen. Motti war noch ein wenig skeptisch aber dass ist sie bei Gesellschaftsspielen immer. Denn sie ist ein ganz schlechter Verliere und hat jedes Mal Angst sie könnte nicht gewinnen. Was mir persönlich total gut gefiel war die einfachen Regeln. Und diese möchte ich euch kurz erklären.

Ausgefuchst – Spielregeln 

Das Ziel des Spieles ist es, zuerst sechs Hühner zu fangen und anschließend schnell den Ausgang aus dem Stall zu finden. Am Anfang wird der Spielplan in der Mitte des Tisches platziert, so dass jeder Mitspieler eine Bildleiste vor sich zu liegen hat. Auf jeder Bildleiste erkennt man in der Mitte einen Fuchs und rechts sowie links davon jeweils drei Abbildungen von Hühnern. Die Bildkarten werden in der Mitte gemischt und verdeckt im Inneren des Rahmens verteilt. Es ist auch nicht schlimm, wenn dabei einmal zwei oder drei Karten übereinander liegen. Im Anschluss werden die fünf Hochsitze wie in der Spielanleitung verteilt und die Glucken darauf gesetzt. Der jüngste Spieler darf anfangen und ruft ganz laut: „In den Stall.“Dann versuchen alle Mitspieler gleichzeitig, die Hühner aus der Spielmitte zu stehlen. Jeder Spieler darf nur mit einer Hand spielen und ein Kärtchen verdeckt aus der Mitte nehmen. Dieses wird danach sofort umgedreht:Hat man ein Huhn gefunden darf man es auf seine Bildleiste legen. Anschließend geht die Suche weiter.Wenn das passende Hühnerfeld schon besetzt ist oder man einen „Mitbewohner“ gefunden hat, dann muss das Kärtchen wieder in die Mitte zurückgelegt werden. 


Wirft man eine der Glucken um, darf sich einer der anderen Mitspieler diese schnappen und auf eines seiner leeren Felder stellen. Derjenige der die Glucke umgeworfen hat darf sie nicht nehmen.Hat man alle Hühnerfelder voll geht es nur noch darum den Fuchs zu finden und schnell aus dem Stall abzuhauen. Hat man ihn gefunden ruft man „Ausgefuchst“ und geht als Sieger der Runde hervor.

Unser Fazit

Wir finden es klasse. Es ist super leicht zu verstehen, macht eine Menge Spaß und ist auch schon für die Kleinsten perfekt geeignet. Das Spiel ist ab einem Alter von 4 Jahren und meiner Meinung nach genau richtig. Für die Kleinen ist es manchmal recht schwer nur mit einer Hand zu spielen aber man kann sich die andere wie ein Hahnenkamm auf den Kopf halten und schon ist das Spiel gleich noch viel lustiger. Die Mädels hatten wirklich jede Menge Spaß und wir haben viel gelacht. Gerade wenn es ein Spiel mit leichten Regeln sein soll ist das genau das richtige .
Sollte also bei euch demnächst ein Kindergeburtstag stattfinden und ihr sucht noch das passende Geschenk dann ist Ausgefuchst perfekt dafür. Bei Amazon ist es momentan auch im Angebot, also schnell sein würd ich sagen 😉
Alles Liebe,
Saskia

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.