2015

2015 | Mein Jahresrückblick

04/01/2016


Schwups da ist es , das neue Jahr. Nun sind wir schon bei 2016 und ich habe von Jahr zu Jahr dass Gefühl dass es immer schneller vergeht. War nicht gestern erst Sommer und wir waren im schönen Oberallgäu im Urlaub? Hat Motti nicht erst vor ein paar Tagen Fahrrad fahren gelernt? Und ist der Mini-Muffin jetzt wirklich schon 3!!!! Jahre alt? Unglaublich …..
Ich finde jedes Jahr sollte einmal Revue passiert werden und somit möchte ich euch heute ein wenig mit durch mein Jahr 2015 nehmen. 



Was hab ich erreicht:
Ich habe mit Hilfe von WeightWatchers-Online ganze 9 Kilo abgenommen und bin unendlich stolz darauf. Wirklich dick war ich nicht, behaupte ich jetzt mal aber ich hab mich nicht wohl gefühlt.
Gerade als es immer näher zum Sommer ging wollte ich unbedingt an meine Bikini-Figur kommen und hab es auch erfolgreich geschafft. Für dieses Jahr hab ich mir daher vorgenommen, mein Gewicht zu halten und evtl auch noch 1-2 Kilo zu verlieren. Doch so wie es ist fühle ich mich wohl und bin echt froh dass ich es versucht und auch geschafft habe.



Was hab ich vernachlässigt:
Eindeutig den Blog. Ich habe viel zu wenig Zeit dafür investiert und alles ganz schön schleifen lassen, was mich sehr geärgert hat. Gern hätte ich mehr geschrieben und berichtet aber irgendwie fehlte mir die Lust. Wieso? Ich weiß es nicht. Ich habe Abends nie die wirkliche Lust gehabt mich noch an den PC zu setzen um von irgendwelchen Unternehmungen zu berichten der gewisse Themen aufzugreifen. Aber das will ich dieses Jahr definitiv ändern.



Was war schön:
Auf jeden Fall unser Urlaub. Wir waren im Oberallgäu bei meinem Schwager und es war grandios. Die Kinder hatten Spaß, wir hatten das beste Wetter und es hat einfach das komplette Paket gepasst.
Außerdem war die Zeit als Familie einfach unheimlich schön. Wir haben so viele Unternehmungen gemacht und waren viel zusammen und das war mit das schönste in diesem Jahr. Denn nichts macht mehr Spaß als mit meiner Familie zusammen zu sein.

Außerdem die Hochzeit meiner Cousine. In meinen Augen was das die Traumhochzeit schlecht hin und von vorne bis hinten perfekt. Dort wurde auch das Bild von mir und meinen Zuckerfeen gemacht , was eines meiner absoluten Lieblingsbilder geworden ist.


Was war nicht schön:
Der Abschied von meinem Opa. Im Juli ist er leider von uns gegangen und es fällt mir jetzt noch schwer darüber zu reden. Er war ein so wunderbarer, lebensfroher Mensch und hatte immer ein Lächeln im Gesicht doch die Demenz hat ihn leider komplett verändert. Wir vermissen ihn alle sehr und sind unendlich traurig dass er nicht mehr an unserer Seite ist. Ruhe in Frieden Opa.



Was hab ich gelernt:
Eine Menge. Nicht jedem vertrauen. Es gibt immer noch Menschen die dich von vorn anlächeln und hinter deinem Rücken kein gutes Wort über sich lassen. 
Gelassener sein. Gerade was meine Mädels angeht. Ich habe oft gemerkt dass ich schnell gereizt bin und dass möchte ich ändern. 

Was hab ich entfernt in 2015:
Meine zu groß gewordenen Klamotten 😉
Genauso wie Menschen die mir und meiner Familie nicht gut tun.



Was hätte ich gern anders gemacht:
Nichts. Denn alles was ich gemacht habe hatte entweder einen positiven oder negativen Effekt und dass gehört nun mal zum Leben dazu.



Worüber hab ich mich gefreut:
Ach da gabs viele Momente aber einer war als mein Bruder mir und meinem Papa zum Nikolaus Karten für Pur schenkte und wir alle zusammen ein wenig in der Vergangenheit schwelgen konnten.
Es war lustig, emotional und einfach ein grandioser Abend .


Aufgregend:
Das war die Ankunft unseres neuen Familienmitglieds. Denn seit September wohn Barney, ein kleiner Main Coon Kater bei uns und hält uns seit dem ganz schön auf Trapp.


Gern gemacht:
Ich durfte eine meiner Freundinnen gemeinsam mit ihrer Familie fotografieren und es war so schön. Es sind wahnsinnig schöne Bilder entstanden und ihr kleiner Zwerg ist unendlich süß. Es hat mir so viel Spaß gemacht und war mir eine Ehre.



Ich möchte:
Familie, Blog und Hobby mehr unter einen Hut kriegen. 2015 hab ich den Blog ja schon sehr vernachlässigt , wie oben schon erwähnt und das liegt mir wirklich sehr am Herzen. Ich möchte die Zeit mit meiner Familie weiterhin so genießen aber auch wieder mehr Zeit in mein Hobby investieren. 



Was wünsche ich mir für 2016 :
Auf jeden Fall Gesundheit. Denn in der Familie können viele gerade einen Schwung davon gebrauchen und für diejenigen wünsche ich mir ganz viel davon.
Außerdem viele schöne Momente mit ihnen. Denn gerade die Familie ist für mich persönlich das aller wichtigste und hat immer Vorrang. 



Alles in allem war das Jahr 2015 geprägt von Spaß, Lachen, Liebe, Emotionen, Trauer, Krankheit und und und . Also das volle Programm wie ich finde. Obwohl die letzten beiden Punkte sich gerne 2016 zurückhalten dürfen.
Ich freue mich trotzdem auf das neue Jahr, viele schön und auch nicht so schöne Momente und auf das was uns alle erwartet.



Wie war denn für euch das Jahr 2015 und was erwartet ihr für 2016 ? 

  1. Du hast mal wieder ein wunderschön Blogeintrag geschrieben. Ihr hattet ein wunderschönes Jahr als Familie. Ich wünsche euch genau so viel Spaß im Jahr 2016 ❤

  2. Als erstes : Mein herzliches Beileid zu deinem Verlust.
    Zweitens:Unglaublich toll geschrieben. Du sprichst mir aus der Seele. Denn wie ich gesehen habe, sind unsere beiden Mädels im selben Alter. Auch wenn ich in den 4 Jahren schneller gealtert bin als meine Mäuse 😄 aber das nur am Rande..
    Und jetzt, wo ich die Bilder genauer betrachte, hab ich dich, glaub ich, schon des öfteren gesehen… Egal.
    Dein Blog ist der Knaller (auch wenn ich nicht finde das du ihn vernachlässigt hast).
    Mach weiter so und Glückwunsch zur bikinifigur..
    Lg Sarah

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.